Salzburger Festspiele

Sommergäste: Nach Hallein führt ein steiler Weg

Für sein Salzburg-Debüt bringt Evgeny Titov 15 gebildete Großstädter auf die Pernerinsel.

Evgeny Titov auf der Stiege zur ehemaligen Sudhalle auf der Pernerinsel. Mit „Sommergäste“ debütiert er als Regisseur bei den Salzburger Festspielen. SN/franz neumayr
Evgeny Titov auf der Stiege zur ehemaligen Sudhalle auf der Pernerinsel. Mit „Sommergäste“ debütiert er als Regisseur bei den Salzburger Festspielen.

Einen steilen Aufstieg hat der Regisseur Evgeny Titov hinter sich. Als er unlängst im Bus auf die Pernerinsel gefahren sei, habe ihn eine Brise der Klimaanlage irritiert: "Woher kenne ich das?" Da sei ihm eingefallen: Fast genau vor 1 Jahr sei er in einem ähnlich kalten Bus nach Hallein unterwegs gewesen - damals zur Generalprobe. Heuer fahre er zur eigenen Probe bei den Salzburger Festspielen! "Im gleichen Bus!" Das sei "ein krasses Gefühl", gesteht Evgeny Titov. Jetzt aber konzentriere er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 12:18 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/sommergaeste-nach-hallein-fuehrt-ein-steiler-weg-74080012