Wie schrecklich! Frau Netrebko sagt ab

Anna Netrebko ist erkältet. So was passiert. Was rundherum passiert, zeigt die schreckliche Erregung, in der sich die Welt dreht.

Autorenbild

Anna Netrebko ist krank. Sie kann nicht singen. Deshalb kann sie an einem Abend bei den Salzburger Festspielen nicht auftreten. Das schlägt höhere Wellen, als es ihre Kunst tut, ja mehr als es Kunst überhaupt tut. Das folgt einer simplen Logik: Netrebko ist Sängerin, und sie ist ein Star. Star-Sein bedeutet, über das eigene Talent hinaus wahrgenommen zu werden. Was jemand kann, rückt dann wegen Personenkult und bedingungsloser Hingabe rasch in den Hintergrund. Damit's keiner falsch versteht: Netrebko singt großartig, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.11.2020 um 03:07 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/standpunkt-wie-schrecklich-frau-netrebko-sagt-ab-74230156