Salzburger Festspiele

Nächste Festspielpremiere: "Mörtel" Lugner kam in Weiß

Mit Luigi Cherubinis "Médée" stand am Dienstagabend im Großen Festspielhaus die zweite große Opernpremiere auf dem Programm der Salzburger Festspiele.

Er kenne die Oper nicht und lasse sich überraschen, sagte "Mörtel" Richard Lugner am Dienstagabend vor der Aufführung. Seine Begleitung huschte sofort ins Festspielhaus. "Sie ist ein scheues Rehlein, mehr kann ich dazu nicht sagen", sagte Lugner im weißen Smoking. "Das ist das einzige Kleidungsstück, das für einen Mann zu den Festspielen passt." Diesem Motto folgten auch Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer und Matthias Winkler, der die Oper in Begleitung seiner Frau Alexandra besuchte. Für die Farbe Weiß hatte sich auch Claudia Porsche entschieden.

Ebenfalls eine Premiere im doppelten Sinn für Almaz Böhm: "Ich hab diese Oper noch nie gesehen, bin schon sehr gespannt" Weiters mit dabei: Die bayrische Staatsministerin Dorothee Bär, Wolfgang und Claudia Porsche (weißes Abenkleid), Jedermann-Tod Peter Lohmeyer sowie Schauspielerkollege Georg Uecker.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.08.2019 um 07:37 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/video-naechste-festspielpremiere-moertel-lugner-kam-in-weiss-74151064

Kommentare

Schlagzeilen