Salzburger Festspiele

Vorzeichen auf Festspiele: Salzburg vor 100 Jahren

Oft gibt es Vorzeichen. Auch 1919, ein Jahr vor dem ersten "Jedermann", deutete einiges auf Salzburger Festspiele.

Stadt ohne Festspiele und ohne Festspielhäuser: Salzburg fotografiert in den 1910er-Jahren. SN/haeckl archiv/ullstein bild/picturedesk.com
Stadt ohne Festspiele und ohne Festspielhäuser: Salzburg fotografiert in den 1910er-Jahren.

Der Pragmatiker Max Reinhardt hätte 1919 in Salzburg mit Theaterspielen begonnen und dafür Künstler aus Berlin und Wien geholt. Mit der Festspielhausgemeinde als Veranstalterin hatte er in der Franziskanerkirche ein Weihnachtsspiel drei Mal aufgeführt. Wie 1920 für den ersten "Jedermann" sollte der Reinertrag karitativ verwendet werden - diesfalls für die amerikanische Kinderhilfsaktion zur Ausspeisung armer Kinder im Land Salzburg.

Doch es kam nicht zustande. Den Mitteilungen der Festspielhausgemeinde vom November 1919 zufolge "verbietet es doch das Verantwortungsgefühl, ungeachtet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 10:25 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/vorzeichen-auf-festspiele-salzburg-vor-100-jahren-74092207