Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Wie die große Karriere der Festspielpräsidentin begann

Helga Rabl-Stadler ist Ehrenbürgerin - und auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Den SN erzählt sie, wie alles begann. Als Journalistin, die nicht auf "kleine Frauenthemen" reduziert werden wollte.

Lange Zeit habe ihre Passion dem Journalismus gegolten, erzählte Helga Rabl-Stadler von ihren ersten beruflichen Erfolgen. "Meine erste Karriere war die als Journalistin, was 1971 für Frauen sehr schwierig war." Die Journalistinnen drängte man damals auf "kleine Frauenthemen", sie wollte aber immer in die innenpolitische Berichterstattung. "Da war es richtig schwer, sich durchzusetzen."

So mache es sie besonders stolz, dass sie im Kurier als erste Journalistin eine eigene Innenpolitik-Kolumne bekommen hat. Während sich ihr Vater Gerd Bacher als ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 10:55 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/wie-die-grosse-karriere-der-festspielpraesidentin-begann-37115209