Schlagzeilen

Daten & Fakten Wie die Garage im Berg gebaut werden soll

95.000 Kubikmeter Konglomeratgestein müssen für die Aushöhlung der Kaverne aus dem Mönchsberg geholt werden. Für diesen Abtransport wird ein Baustollen eingerichtet. Dieser verläuft rund 30 Meter unter der Oberfläche und führt nach Nonntal.

Der Bautunnel soll nach der Bauzeit (zirka 22 Monate) verschlossen werden und nur als Rettungstunnel oder für Reparaturarbeiten zur Verfügung stehen. Das Aushubmaterial wird auf einer Deponie auf dem Krauthügel zwischengelagert. Der Krauthügel muss danach renaturiert werden. Für den Bau rechnet die Parkgaragengesellschaft mit 12.084 Lkw-Fahrten. Quelle: SN

Aufgerufen am 19.11.2018 um 06:42 auf https://www.sn.at/schlagzeilen/daten-fakten-wie-die-garage-im-berg-gebaut-werden-soll-3088303

Schlagzeilen