Schlagzeilen

Der Golfstrom wird langsamer

Der Golfstrom ist die Lebensader Europas. Jetzt wird er messbar langsamer.

Den Namen Golfstrom erhielt die Meeresströmung von Staatsmann und Erfinder Benjamin Franklin. Er bezieht sich auf den Golf von Mexiko. Früher wurde der Golfstrom auch Floridastrom oder Canal de Bahama genannt. SN/
Den Namen Golfstrom erhielt die Meeresströmung von Staatsmann und Erfinder Benjamin Franklin. Er bezieht sich auf den Golf von Mexiko. Früher wurde der Golfstrom auch Floridastrom oder Canal de Bahama genannt.

Wie eine gewaltige Umwälzpumpe transportieren Strömungen des Atlantiks warmes Wasser in den Norden und kaltes Wasser in den Süden. Teil dieses Strömungssystems ist auch der Golfstrom, der für das meist recht milde Klima im Nordwesten Europas sorgt.

Der Golfstrom ist eine der schnellsten Strömungen der Weltmeere, umschlingt den Globus wie ein riesiges Band und schaufelt tropisch warmes Wasser in Richtung Europa. Ohne seinen Einfluss wäre es in Europa um zehn Grad kälter. Ein Beispiel: Labrador in Kanada ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 10:05 auf https://www.sn.at/schlagzeilen/der-golfstrom-wird-langsamer-32010031