Schlagzeilen

Erste Tagesmütter in Betrieben

Landesrätin Berthold sieht wichtige Erweiterung des Betreuungsangebots.

Erste Tagesmütter in Betrieben SN/www.BilderBox.com
Tagesmütter in Betrieben verbessern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Firma Siconnex in Hof bei Salzburg startete im vergangenen Jahr erstmals ein Pilotprojekt mit dem Angebot einer Betriebstagesmutter. Mit Anfang 2016 wurden die Tageseltern im Betrieb gesetzlich verankert. Nun bieten auch die Geschützten Werkstätten - Integrative Betriebe Salzburg GmbH (GWS) betriebliche Kinderbetreuung an.

Am Firmensitz in der Stadt Salzburg wurden dafür der zweite Stock des Gebäudes umgebaut und kindergerechte Räume geschaffen. Seit Anfang September läuft dieses Pilotprojekt.

Die erste Betriebstagesmutter betreut seither vier Kinder im Alter von einem bis 2,5 Jahren. Mit diesem Angebot stellen die GWS für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine wesentliche Stütze in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zur Verfügung. Die GWS stärken zugleich ihre Position als attraktiver Arbeitgeber.

"Kinderbetreuung in Betrieben ist eine wichtige Erweiterung zum bestehenden Angebot. Eltern wollen ihre Liebsten gut betreut und aufgehoben wissen. Betreuung muss dort angeboten werden, wo diese auch wirklich benötigt wird", sagt die zuständige Landesrätin Martina Berthold.

Die GWS setzen das Projekt mit dem erfahrenen Kooperationspartner Zentrum für Tageseltern in Salzburg (TEZ) um. Flexible Betreuungszeiten von täglich bis zu sieben Stunden sind eine wesentliche Unterstützung für die Eltern beim Wiedereinstieg in das Berufsleben. Betriebstageseltern sind eine weitere Maßnahme zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bereits 2005 wurden die GWS als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert. "Seitdem wir den Prozess gestartet haben, war es uns ein Anliegen, eine betriebliche Kinderbetreuung auf die Beine zu stellen. Unsere Vorbereitungen begannen, als Anfang des Jahres die Gesetzesänderung, die es Unternehmen ermöglicht, Tageselternbetreuung im eigenen Betrieb einzurichten, in Kraft trat", sagt Geschäftsführerin Astrid Lamprechter.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für immer mehr Eltern ein gewichtiger Aspekt bei der Wahl des Berufs. Familienfreundlichkeit ist damit zu einem zentralen Faktor im Wettbewerb um die besten Fachkräfte geworden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.11.2018 um 07:52 auf https://www.sn.at/schlagzeilen/erste-tagesmuetter-in-betrieben-952168

Schlagzeilen