Schlagzeilen

Klimawandel heizt Gewalt und Terror an

Menschen in Regionen mit schwelenden Konflikten leiden besonders unter immer extremer werdender Hitze und Missernten.

Ethnische Konflikte werden durch den Klimawandel angeheizt. SN/www.picturedesk.com
Ethnische Konflikte werden durch den Klimawandel angeheizt.

Das Risiko für bewaffnete Konflikte in ethnisch zersplitterten Ländern steigt immer weiter an. Der weltweite Klimawandel verschärft in diesen Regionen Hunger, Gewalt und Terror. Das stellten die Forscher des Potsda-mer Instituts für Klimafolgenforschung in einer Untersuchung fest.

Sie nutzten einen neuen statistischen Ansatz, um die Daten der letzten drei Jahrzehnte auszuwerten. Ergebnis: Natürlich ist jeder Konflikt auch Ergebnis einer für die jeweilige Region spezifischen Mischung von Ereignissen. Doch es zeigt sich, dass der Klimawandel gerade an solchen gesellschaftspolitischen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 12:29 auf https://www.sn.at/schlagzeilen/klimawandel-heizt-gewalt-und-terror-an-31726825