Schlagzeilen

Kompass für Berufswahl: Die Berufs-Info-Messe

Von Donnerstag, 17., bis Sonntag, 20. November, präsentiert die "BIM" am Salzburger Messegelände eine Vielzahl an Berufen und Ausbildungen.

Kompass für Berufswahl: Die Berufs-Info-Messe SN/Copyright by: FRANZ NEUMAYR Pres
So werken Kochlehrlinge: Auf der „BIM“ präsentieren junge Fachkräfte ihre Berufe.

Berufsorientierung einmal hautnah, das bietet die Berufs-Info-Messe. Bei kostenlosem Eintritt erfahren die Besucher, welche Palette an Berufen und Ausbildungen es in der Region gibt. Knapp 200 Aussteller aus Salzburg und Bayern stellen ihre Angebote mit Info-Ständen vor. Mit dabei sind Arbeitgeber aus den Sparten Handel, Produktion und Technik genauso wie die Landesinnungen der in der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) vertretenen Berufsbranchen. Aber auch mittlere und höhere Schulen sowie Fachschulen aus dem Bundesland und der Umgebung sind auf der Messe vertreten. Zigtausende Schüler haben sich bereits für einen Besuch der Messe angemeldet. Sie machen sich sich mit ihren Mitschülern ein Bild davon, wie einzelne Berufe in natura ausschauen: Da backen Kochlehrlinge Gemüseomeletts, dort werken Elektriker an Verteilerkästen und an der nächsten Ecke hobeln junge Tischler Holz - und lassen auch die Besucher einmal Hand anlegen. Hautnah - das ist es, was die großteils jungen Besucher an der Messe schätzen. Statt grauer Theorie gibt es auf der "BIM" alle Infos, die einen interessieren, von Angesicht zu Angesicht oder auch zum Angreifen.

"Die Berufs-Info-Messe hat das Ziel, die ganze Bandbreite der Lehrberufe darzustellen", sagt "BIM"-Cheforganisator Rudolf Eidenhammer von der WKS. Denn noch immer wissen junge Mädchen und Burschen relativ wenig darüber, welche Berufsmöglichkeiten sie eigentlich haben. Mädchen werden weiterhin am liebsten und häufigsten Einzelhandelskauffrau, Bürokauffrau, Frisörin, Restaurantfachfrau sowie Hotel- und Gastgewerbeassistentin. Die Top 5-Berufe der Burschen sind Metalltech niker, Kfz-Techniker, Elektrotechnik, Einzelhandelskaufmann und Maurer. "Jeder hat sicher zehn Berufe, für die er optimal geeignet ist. Man muss halt einmal erfahren, welche Berufe es überhaupt gibt", so Eidenhammer. Zur Zeit sind im Bundesland Salzburg immerhin mehr als 500 Lehrstellen offen. Rund die Hälfte davon sind Tourismus-Lehrstellen, der Rest verteilt sich auf zahlreiche weitere Branchen.

Grundlegend für die Berufswahl ist es, seine eigenen Stärken und Interessen herauszufinden. Auf der "BIM" bietet dazu der Talente-Check-Bereich eine gute Möglichkeit. Diesen Stärken-Test können neben Schülern auch Erwachsene machen. Maturanten können ebenso davon profitieren. Für sie gibt es auf der Berufs-Info-Messe ein spezielles Angebot. Unter dem Namen "i-Punkt. InfoInsel - Wege nach der Matura" finden sie eine Informationsplattform, die sich der Zielgruppe der Maturanten widmet. Hier präsentieren Universitäten, Fachhochschulen und auch Firmen ihre Weiterbildungsmöglichkeiten und beruflichen Perspektiven. Schüler erfahren auf der "BIM" ebenso, wie man sich für eine Lehrstelle richtig bewirbt und: wie man lernen lernt - beides wichtige Bausteine zu einem erfolgreichen Karriereweg. Damit auch die Eltern etwas "mitnehmen", gibt es auch für sie eigene Vorträge. Bei einem "Elternnachmittag" am Samstag können sie sich über die Bildungschancen ihrer Kinder schlau machen.

Im Rahmen der Berufs-Info-Messe werden die Berufs-Staatsmeisterschaften "Austrian Skills" ausgetragen. Sie sind die Qualifikation für die Berufs-Weltmeisterschaft "WorldSkills" 2017 in Abu Dhabi und die Berufs-EM "Euro-Skills" 2018 in Budapest. Österreich beste Fachkräfte aus insgesamt 26 Berufen lassen sich bei den "AustrianSkills" über die Schulter schauen.

Von Modenschau bis Mechatronik
Vorführungen auf der "BIM

Die Berufs-Staatsmeisterschaften "AustrianSkills" gehen im Rahmen der Berufs-Info-Messe in Halle 10 über die Bühne. Mechatroniker, CNC-Dreher, Maler sind nur einige, die ihr Können zeigen. In insgesamt 26 Berufen streben Österreichs beste Nachwuchskräfte die Qualifikation für die "WorldSkills" 2017 an.

Zur Modenschau lädt die Fachschule für Mode HBLA Annahof. Die Vorführung findet am Samstag, 19. November, um 10 Uhr auf der Pansound-Bühne in Halle 7 statt. Bereits am Freitag, 19. November, werden Hairstyling und Make-up von Schülern/-innen der Höheren Lehranstalt für Mode Hallein präsentiert.

"Volksschule - was dann?", lautet der Titel des Elternnachmittags am Samstag, 19. November. Dieser findet von 14 bis 17 Uhr in Raum 14 sowie Raum 15/16 statt. Die Berufs-Info-Messe geht von Donnerstag, 17., bis Sonntag, 20. November, im Salzburger Messezentrum über die Bühne. Geöffnet ist täglich von 9 bis 17 Uhr. Eintritt frei. Details auf www.berufsinfomesse.org.

Quelle: SN

Aufgerufen am 11.12.2018 um 02:23 auf https://www.sn.at/schlagzeilen/kompass-fuer-berufswahl-die-berufs-info-messe-878683

Schlagzeilen