Vortragsreihe Meine Gesundheit

Hörbeeinträchtigung bei Erwachsenen

Dienstag, 03.05.2022, 19:00 Uhr

2022-05-03 Meine Gesundheit Hören_1280.jpg SN/NEW AFRICA - STOCK.ADOBE.COM
Hörbeeinträchtigung bei Erwachsenen.

Hörstörungen ziehen sich durch alle Altersklassen. Je älter Betroffene werden, desto häufiger kommt es vor, dass die Beeinträchtigungen abgetan oder ignoriert und deshalb nicht behandelt werden.

Das ist aber ein Fehler, wie Experten versichern: Ist unser Gehirn zu lang von Hörreizen abgetrennt, werden die Zellen im Hirn für anderes verwendet. Entsprechend schwer ist es, zurück in die hörende Welt zu kommen. Wer sich indes rechtzeitig behandeln lässt, kann bis in das hohe Alter gegensteuern. Maria Huber und Stefan Tschani beschreiben, welche Schritte bei welcher Hörbeeinträchtigung angebracht sind – von Hörtrainings bis hin zu Hörgeräten. Dabei behandelt der Audiologe Stefan Tschani stärker den medizinisch-physiologischen Aspekt, während sich die Psychologin und Psychotherapeutin Maria Huber primär den mentalen Aspekten widmen wird. Denn Hören ist kein rein mechanischer Prozess, sondern eine geistige Leistung: Das Ohr nimmt den Schall auf, wandelt ihn in elektronische Impulse um und leitet diese zum Gehirn. Erst dort wird alles verarbeitet. Unser Hörorgan ist also das Hirn. Umso wichtiger ist es, das gesamte System Hören ernst zu nehmen.

Vortragende: Dr. Maria Huber und Stefan Tschani, BSc

Moderation: Ralf Hillebrand, Salzburger Nachrichten

Termin: Dienstag, 03. Mai 2022, 19:00 Uhr

SN-Saal: Um Online-Reservierung hier oder telefonische Reservierung unter Tel.: +43 662 / 8373-222 wird gebeten.

Livestream: Dieser Vortrag wird auch via Livestream auf www.SN.at/live übertragen.

Während und nach dem Vortrag können die Zuseher der Liveübertragung Fragen an die Referentin stellen.

Aufgerufen am 05.02.2023 um 11:33 auf https://www.sn.at/service/veranstaltungen-im-sn-saal/vortragsreihe-meine-gesundheit-hoerbeeintraechtigung-bei-erwachsenen-114697417

Kommentare

Schlagzeilen