Service

Weniger nah, als sie denken

Führungskräfte sehen sich näher beim Personal als umgekehrt: 48 Prozent der Chefs halten Freundschaft zum Mitarbeiter für möglich - aber nur 42 Prozent der Arbeitskräfte sind derselben Meinung.

Weniger nah, als sie denken SN/Robert Kneschke - Fotolia
Weniger nah, als sie denken

(SN, APA) Sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmensvertreter sind laut einer Onlineumfrage unter insgesamt knapp 600 Teilnehmern recht aufgeschlossen, was Freundschaften über Hierarchieebenen hinweg betrifft. 42 Prozent der 455 befragten Arbeitnehmer sind demnach überzeugt, dass das kein Problem darstellt, solange die Chemie zwischen Chef und Mitarbeiter stimmt, ergibt eine Befragung durch "karriere.at"
Unter HR-Managern, Unternehmern und Führungskräften, gehen davon sogar knapp 48 Prozent der 146 Umfrageteilnehmer aus. Das Ergebnis zeigt der Plattform zufolge, dass sich Führungskräfte ihren Mitarbeitern offenbar näher sehen als umgekehrt. Für 14 Prozent der Arbeitnehmer und 19 Prozent der Manager ist die Unternehmensgröße ausschlaggebend, ob Chefs auch zum Kumpel werden können.
Sechs Prozent der befragten Arbeitnehmer halten es übrigens für unmöglich, dass der Chef zum Freund wird. Selber Meinung sind neun Prozent der Unternehmensvertreter. Ein Drittel der Arbeitnehmer fürchtet durch eine zu enge Bindung zum Chef Interessenskonflikte. Etwas, das Arbeitgebervertretern mit 24 Prozent Zustimmung ebenso weniger starkes Kopfzerbrechen bereitet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 11:03 auf https://www.sn.at/service/weniger-nah-als-sie-denken-1095007

Schlagzeilen