Eishockey

Allzweckwaffe Brennan schoss Eisbullen zu Sieg gegen Villach

Der US-Verteidiger markierte auch das Siegestor gegen den VSV.

TJ Brennan erzielte sein sechstes Saisontor. SN/gepa pictures/ mathias mandl
TJ Brennan erzielte sein sechstes Saisontor.

Salzburgs Rumpftruppe bot Freitagabend einen durchaus unterhaltsamen Abend im Volksgarten: Beim hart umkämpften 4:3-Sieg über die "Salzburg-Filiale" VSV lieferte man auch ab, was Verteidiger TJ Brennan zuvor verlangt hatte: "Wir müssen nach den Ausfällen noch enger zusammenrücken." Das tat die Mannschaft ohne sieben Schlüsselspieler (Lamoureux, Raffl, Heinrich, Pallestrang, Loney, Schreier, Wukovits) auch - und sie hatte in Keeper Atte Tolvanen und Brennan zwei Matchwinner. Brennan erkämpfte vor dem 3:2 durch Benjamin Nissner die Scheibe und markierte kurz danach das 4:2 mit viel Übersicht und langem Zuwarten selbst - das war bereits sein sechstes Saisontor. Allerdings war Dauerläufer Brennan auch mehrmals Zielscheibe von harten Attacke - seine Klasse hat sich schon herumgesprochen.

Weil Salzburg im Finish aber nicht den Sack zugemacht hat (Schneider traf nur die Stange), kam der VSV noch auf 3:4 heran und zwang Salzburg in eine heiße Schlussphase. "Aber da hatten wir einen überragenden Tolvanen im Tor", meinte Coach Matt McIlvane.

Beachtlich auch die Leistung der jungen Spieler aus dem heimischen Farmteam, die die fehlenden Routiniers ersetzen mussten. "Wir haben einen Matchplan und an den halten wir uns auch und versuchen stets als Mannschaft aufzutreten", meinte Benjamin Nissner, der sich über sein erstes Tor in der Liga im Salzburg-Dress freuen durfte. "So kann es weitergehen."

Das wäre nicht schlecht, denn schon am Sonntag wartet das schwierige Auswärtsspiel beim Sensationsteam der Liga, Olimpija Laibach. Die Slowenen bezwangen am Freitag Pustertal 5:3 und liegen auf Rang zwei.

Die Ex-Salzburger im VSV-Trikot blieben farblos - in Wahrheit muss von der Mannschaft weit mehr kommen. Das gilt sinngemäß auch für die Vienna Capitals (0:3 in Dornbirn). Die Wiener haben am Freitag noch mit einem Hochkaräter nachgerüstet: James Sheppard, der nicht weniger als 431 NHL-Partien bestritten hat und die vergangenen vier Jahre in der DEL (Berlin, Köln) war, kommt als der gesuchte Center der Einser-Linie.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2021 um 02:34 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/allzweckwaffe-brennan-schoss-eisbullen-zu-sieg-gegen-villach-110622475

Kommentare

Schlagzeilen