Eishockey

Boston gleicht im NHL-Play-off gegen Washington aus

Die Washington Capitals mit dem Villacher Stürmer Michael Raffl haben in der ersten Play-off-Runde der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL den Ausgleich hinnehmen müssen. Die Capitals unterlagen am Montag zu Hause den Boston Bruins mit 3:4 nach Verlängerung und reisen mit einem 1:1 zum ersten Auswärtsspiel dieser Serie am Mittwoch in Boston.

Michael Raffl hatte mit den Capitals gegen Boston das Nachsehen SN/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/S
Michael Raffl hatte mit den Capitals gegen Boston das Nachsehen

Bruins-Stürmer Taylor Hall schoss das Spiel in der 58. Minute in die Verlängerung, in der Brad Marchand die Gäste nach 39 Sekunden zum Sieg schoss. Damit wurden die jüngsten elf Play-off-Duelle zwischen den beiden Mannschaften, seit Spiel sieben in der ersten Runde 1998, mit nur einem Tor Differenz entschieden.

Die Carolina Hurricanes mit einem 5:2 über die Nashville Predators und Colorado Avalanche mit einem 4:1 über St. Louis Blues starteten mit Heimsiegen in ihr Play-off.

NHL-Ergebnisse vom Sonntag - Play-off, 1. Runde (best of seven):

East Division: Washington Capitals (mit Raffl) - Boston Bruins 3:4 n.V. - Stand: 1:1

Central Division: Carolina Hurricanes - Nashville Predators 5:2 - Stand: 1:0

West Division: Colorado Avalanche St. Louis Blues 4:1 - Stand: 1:0

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.07.2021 um 12:42 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/boston-gleicht-im-nhl-play-off-gegen-washington-aus-103956607

Kommentare

Schlagzeilen