Eishockey

Champions Hockey League beginnt später und ohne Gruppenphase

Die Champions Hockey League (CHL) hat aufgrund der Coronavirus-Pandemie ihren Start um rund einen Monat auf 6. Oktober verschoben und auch den Modus verändert: Es wird keine Gruppen-, sondern ausschließlich K.o.-Spiele geben. Das gab die CHL am Dienstag bekannt. Österreich ist durch Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals vertreten.

Österreich ist unter anderem durch die Vienna Capitals vertreten SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Österreich ist unter anderem durch die Vienna Capitals vertreten

Die "Königsklasse", an der neuerlich 32 Teams aus 13 Ländern teilnehmen, wird mit dem Sechzehntelfinale beginnen. Inklusive bis zum Halbfinale werden die Aufsteiger in Hin-und Rückspiel ermittelt. Das Finale ist für 9. Februar 2021 anberaumt.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.09.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/champions-hockey-league-beginnt-spaeter-und-ohne-gruppenphase-86844013

Kommentare

Schlagzeilen