Eishockey

Detroit beendete Negativ-Serie mit 3:2 gegen Raffls Flyers

Michael Raffl und die Philadelphia Flyers haben am Dienstag in der NHL gegen die Detroit Red Wings eine 2:3-Heimniederlage nach Penaltyschießen kassiert. Die ohne den weiterhin verletzten Thomas Vanek spielenden Red Wings beendeten eine Negativ-Serie von fünf Niederlagen. Glücklos verlief der elfminütige Einsatz von Michael Grabner für die New York Rangers beim 3:5 gegen Vancouver.

Detroit beendete Negativ-Serie mit 3:2 gegen Raffls Flyers SN/APA (GETTY)/BRUCE BENNETT
Michael Grabner und seine New York Rangers verloren gegen Vancouver.

Der Österreicher verwertete keinen seiner sechs Schüsse, sein Team verlor erstmals nach fünf Siegen. Die Rangers sind mit 20 Punkten aber Dritte der NHL hinter Montreal (23) und Pittsburgh (20). Die Vancouver Canucks feierten dank dreier Treffer im Schlussabschnitt den ersten Sieg nach neun Niederlagen.

Den Erfolg von Detroit bei den Flyers machte Andreas Athanasiou perfekt. Nachdem er in der 52. Minute den Ausgleich zum 2:2 erzielt hatte, bezwang er Keeper Steve Mason auch im Penaltyschießen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:48 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/detroit-beendete-negativ-serie-mit-32-gegen-raffls-flyers-901816

Schlagzeilen