Eishockey

Eisbullen: "Jetzt kommen die richtig tollen Spiele"

Salzburg-Coach Greg Poss verzichtet gegen die Graz 99ers und in Linz auf eine Rotation - weil jetzt bald Platz eins hersoll.

Er ist nicht der Größte, aber ein Turm in der Salzburger Defensive: Dominique Heinrich. SN/gepa pictures
Er ist nicht der Größte, aber ein Turm in der Salzburger Defensive: Dominique Heinrich.

Es sind hektische Tage im Salzburger Volksgarten, auf und abseits der Eisfläche: Nach dem sonntägigen Heimspiel gegen Fehérvár (8:3) und der Dienstag-Gala in der Champions League (3:2 gegen Oulu) steht binnen sechs Tagen das dritte Heimspiel gegen die Graz 99ers (19.15/Ladies Night, freier Eintritt für alle Damen) auf dem Programm. Das bedeutet nicht nur für die Mannschaft Stress, auch für die Eismeister: Denn zwischen Ligabetrieb und Champions League müssen die Banden und die Eisfläche wegen der komplett unterschiedlichen Sponsoren getauscht werden - und dafür hatte die Belegschaft im Volksgarten jeweils nur 48 Stunden Zeit. Wie das funktioniert? Die Champions-League-Sponsoren wurden oberhalb der Ligasponsoren auf das Eis aufgetragen und wurden danach abgefräst.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.12.2018 um 04:07 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/eisbullen-jetzt-kommen-die-richtig-tollen-spiele-62112307