Eishockey

Eisbullen nach zweiter Pleite unter Druck

Der EC Red Bull Salzburg hat auch das zweite Viertelfinalmatch gegen Dornbirn verloren. Nach katastrophalem Start setzte es ein bitteres 3:6.

Derek Joslin und Thomas Raffl gingen schwer enttäuscht vom Eis.  SN/gepa pictures
Derek Joslin und Thomas Raffl gingen schwer enttäuscht vom Eis.

Der EC Red Bull Salzburg hat den Start ins Viertelfinale der ICE Hockey League vollkommen verpatzt. Die Eisbullen gingen am Sonntag in Dornbirn mit 3:6 (0:3, 1:1, 2:2) unter und liegen damit in der Best-of-7-Serie bereits mit 0:2 zurück. Die Historie macht allerdings Hoffnung: Auch 2014 gewann Dornbirn die ersten beiden Viertelfinalmatches. Am Ende setzte sich aber Salzburg nach einer Siegesserie mit 4:2 durch.

Die Eisbullen starteten katastrophal in die zweite Partie in Dornbirn. Nach nicht einmal siebeneinhalb Minuten lagen sie bereits mit 0:3 zurück. Salzburg-Keeper Jean-Philippe Lamoureux wurde umgehend durch Jesper Eliasson ersetzt. Das zweite Drittel begann mit einem Powerplay-Treffer der Gastgeber nicht viel besser. Zumindest konnte Mario Huber auf 1:4 verkürzen. Im Schlussdrittel ließ Alexander Rauchenwald die Salzburger mit dem nächsten Überzahl-Treffer kurz auf die Wende hoffen. Doch Dornbirn schlug binnen 24 Sekunden mit seinem fünften Tor zurück.

Trainer Matt McIlvane versuchte noch einmal alles und nahm sieben Minuten vor Schluss den Keeper vom Eis. Das bestrafte Dornbirn aber per Shorthander ins leere Tor. Huber sorgte mit seinem zweiten Treffer für etwas Ergebniskosmetik. "Das war heute einfach zu wenig", ärgerte sich Salzburg-Stürmer Rauchenwald. "Am Dienstag müssen wir uns anders präsentieren."

Play-off, Viertelfinale: Dornbirn - RB Salzburg 6:3 (3:0,1:1,2:2). Tore: Salmela (2.), MacKenzie (7.), Nilsson (8., 57./SH/EN), Woger (24./PP), Luciani (50.) bzw.. Huber (28./PP, 59./SH), Rauchenwald (49./PP) . Stand in der Best-of-7-Serie: 2:0. Weiters: Bratislava - Bozen 2:7 (1:0, 1:6, 0:1). Serie: 1:1. Fehérvár - Vienna Capitals 2:3 (0:1,1:2,1:0). Serie: 0:2. VSV - KAC 6:3 (3:2,1:1,2:0). Serie: 1:1.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.10.2021 um 10:49 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/eisbullen-nach-zweiter-pleite-unter-druck-101078644

Kommentare

Schlagzeilen