Eishockey

Eishockey: Doppelschlag beendete Salzburger Siegesserie

Dabei lag der EC Red Bull Salzburg im Heimspiel gegen Fehérvár drei Minuten vor Schluss noch 2:1 in Führung.

Trotz spektakulärer Paraden konnte Red-Bull-Keeper Jean-Philippe Lamoureux die Niederlage nicht verhindern.  SN/gepa pictures
Trotz spektakulärer Paraden konnte Red-Bull-Keeper Jean-Philippe Lamoureux die Niederlage nicht verhindern.

Ausgerechnet das zuvor sechs Spiele sieglose Fehérvár hat am Freitagabend den jüngsten Rekordlauf der Red Bulls in der Eishockey-Bundesliga beendet. Die Ungarn setzten sich in Salzburg dank eines späten Doppelschlags mit 3:2 (1:2, 0:0, 2:0) durch.

Die Eisbullen legten stark los. Die ersten beiden Tore bereitete Thomas Raffl in der 12. Minute vor: Erst staubte Florian Baltram nach einem Schuss des Kapitäns trocken ab. Nur 14 Sekunden nach dem ersten Saisontreffer des Red-Bull-Stürmers verwertete Assistkönig John Hughes nach schöner Vorarbeit von Raffl und Raphael Herburger zur 2:0-Pausenführung.

Fehérvár schöpfte zu Beginn des Mitteldrittels frische Hoffnung, als Yogan den Puck zum Anschlusstreffer unter die Latte hämmerte. Und tatsächlich tat sich Salzburg zunächst schwer, weitere gute Chancen herauszuspielen, und durfte sich bei Keeper Lamoureux bedanken, dass nicht auch noch der Ausgleich fiel. So verhinderte der Goalie unter anderem ein Kontergegentor im ersten Powerplay der Eisbullen.

Im Schlussdrittel drückte Salzburg massiv. Aber Fehérvár blieb brandgefährlich und zwang Lamoureux weiter zu spektakulären Paraden. Den Ausgleich von Tikkanen (58.) konnte er dann aber ebenso wenig verhindern wie das Siegtor von Koger 36 Sekunden vor dem Ende. "Wir haben ihnen zu viele Konterchancen ermöglicht", ärgerte sich Coach Matt McIlvane.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.01.2022 um 06:39 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/eishockey-doppelschlag-beendete-salzburger-siegesserie-77904235

Kommentare

Schlagzeilen