Eishockey

Eisbullen besiegen Graz und wählen Villach

Nach dem 4:2-Heimsieg über Graz zum Abschluss der Pick Round entschied sich der EC Red Bull Salzburg für den VSV als Viertelfinalgegner.

Das Comeback von Alexander Rauchenwald begeisterte die Fans. SN/GEPA pictures
Das Comeback von Alexander Rauchenwald begeisterte die Fans.

Die Tabellenspitze war für die Eisbullen vor ihrem Abschlussspiel in der Pick Round der Erste Bank Eishockey Liga bereits außer Reichweite. Dennoch gaben die Salzburger am Samstag noch einmal alles, um ihre Fans zumindest mit einem Heimsieg in die Play-offs zu verabschieden.

Dafür reichte ein starkes Auftaktdrittel, in dem Layne Viveiros (2., 14.), Dominique Heinrich (7.) und Chad Kolarik (13.) trafen. Nach einem torlosen zweiten Drittel konnten die Grazer durch Lindner (46.) und Ograjensek (59./PP) nur mehr auf 2:4 verkürzen.

Spannender wurde es kurz nach der Spielende, als es galt den Gegner fürs Viertelfinale zu wählen. Pick-Round-Sieger Bozen schnappte sich Znaim, das zuvor mit einem 5:3-Heimsieg über Dornbirn das letzte Play-off-Ticket ergattert hatte. Salzburg entschied sich für Villach. Die Vienna Capitals versuchen ihr Glück gegen Graz, der KAC matcht sich mit den Black Wings Linz.

Der emotionale Höhepunkt des Abends war nicht nur aus Salzburger Sicht, das Comeback von Alexander Rauchenwald. Der Red-Bull-Stürmer bereitete bei seiner umjubelten Rückkehr nach überstandener Krebserkrankung sogar das 4:0 durch Viveiros vor.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.12.2021 um 03:06 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/eishockey-eisbullen-besiegen-graz-und-waehlen-villach-84196813

Kommentare

Schlagzeilen