Eishockey

Eishockey: Nach bitterem Ende folgt in Salzburg der schwierige Umbruch

Bei Red Bull Salzburg sitzt der Schock nach dem Play-off-Aus tief. Nun könnte ein größerer Umbruch erfolgen. Erkenntnisse und ein Ausblick.

Ein wütender Headcoach Matt McIlvane versucht die Referees von deren Fehl-Entscheidung abzuhalten - doch die verwehrten Salzburg den Ausgleich und besiegeletn so das Aus. SN/APA/GERT EGGENBERGER
Ein wütender Headcoach Matt McIlvane versucht die Referees von deren Fehl-Entscheidung abzuhalten - doch die verwehrten Salzburg den Ausgleich und besiegeletn so das Aus.

Fünf Spiele und 1:4 Niederlagen - auf dem Papier sieht das Aus gegen den KAC weitaus klarer aus, als es war. Wir ziehen unsere Erkenntnisse aus der Saison und wagen einen Ausblick.Der Start: Der erfolgte im Zeichen der Pandemie. Daher war es nur zu verständlich, dass man mit vielen Eigenbauspielern begonnen hat - doch dann fluteten Legionäre den Markt und Salzburg hat sich wie alle anderen reichlich bedient: Am Schluss standen zwölf Legionäre auf dem Kaderblatt, nur fünf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.04.2021 um 09:37 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/eishockey-nach-bitterem-ende-folgt-in-salzburg-der-schwierige-umbruch-102070045