Eishockey

Graz bezwingt VSV zu Hause 3:2 nach Penaltyschießen

Die Graz 99ers haben den VSV am Donnerstag vor Heimpublikum mit 3:2 nach Penaltyschießen bezwungen. Die Steirer schoben sich dank des knappen Erfolges gegen den Tabellenzehnten vorläufig auf Platz zwei. Im zweiten Spiel des Abends gewann Meister Bozen bei Schlusslicht Ljubljana 2:1. Die restlichen Partien der 13. Runde der Erste Bank Eishockey Liga stehen am Freitag am Programm.

Graz bezwingt VSV zu Hause 3:2 nach Penaltyschießen SN/APA (EPA)/BERND WEISSBROD
Grazer schoben sich auf Platz zwei vor.

In Graz erwischten die Gäste den besseren Start. McBride schoss die Villacher mit einem Doppelpack (8., 11.) in Führung. Die Grazer kamen aber bald durch Ganzak (14.) zum Anschlusstreffer und erst am Ende des Mitteldrittels durch Latendresse (39.) zum Ausgleich, der bis zum Ende der regulären Spielzeit hielt. Nach torloser Verlängerung sicherte der Finne Lammassaari den heimstarken Steirern im Penaltyschießen den Zusatzpunkt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:30 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/graz-bezwingt-vsv-zu-hause-32-nach-penaltyschiessen-3071254

Schlagzeilen