Eishockey

Gutes Ende für eine weitere Geduldsprobe

Die Red Bulls schienen gegen Znaim wieder an Abschlussschwäche zu scheitern, ehe mit 4:2 doch ein positiver Jahresausklang gelang.

Andreas Kristler konnte endlich wieder als Torschütze jubeln SN/gepa pictures
Andreas Kristler konnte endlich wieder als Torschütze jubeln

Ende gut, (fast) alles gut. Das vierte Duell von Eishockey-Meister Red Bull Salzburg mit dem Vorsaison-Finalgegner Znaim schien schon fast eine Kopie des letzten Heimfiaskos gegen Innsbruck (1:5) zu werden, als nach 1:0-Führung der Heimischen die Gäste 23 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels mit einem glücklichen Konter durch Sulak 2:1 in Führung gingen. Doch diesmal rannten Trattnig & Co. nicht ins Debakel, weil Layne Viveiros 30 Sekunden nach Wiederbeginn der Ausgleich gelang. Und danach Bill Thomas und Andreas Kristler mit einem Doppelschlag den 4:2-Endstand für die Bullen und damit den vierten Saisonsieg gegen die Tschechen vor 2800 Fans herausholten.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 12.12.2017 um 03:32 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/gutes-ende-fuer-eine-weitere-geduldsprobe-568147