Eishockey

New York Rangers verloren in NHL mit Grabner bei Detroit

Die New York Rangers haben am Freitag in der National Hockey League (NHL) eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen bei den Detroit Red Wings kassiert. Michael Grabner und Co. liegen damit in ihrer Metropolitan Division nur auf Rang vier. Nur die ersten drei Teams haben einen Play-off-Startplatz sicher. Den hätten nach aktuellem Stand aber auch die Rangers in der Tasche.

Red Wings jubelten SN/APA (AFP/Getty)/Gregory Shamus
Red Wings jubelten

Die zwei hinter den Top Drei besten Teams jeder Conference erhalten eine Wild Card für die K.o.-Phase. Die Rangers sind da mit 45 Punkten aktuell in der Pole Position. Grabners vier Schüsse bei seinem 17:24-Minuten-Einsatz blieben ohne Erfolg, der 30-Jährige blieb zum vierten Mal in Serie ohne Tor und Assist. Für seine Truppe waren Tore von David Desharnais (18.) und NHL-Debütant Vinni Lettieri (43.) zu wenig, sie verlor zum ersten Mal in den jüngsten sechs Runden.

Zum Helden für Detroit, das nach drei Niederlagen wieder einmal gewann, avancierte auch Tormann Jimmy Howard, der 37 Schüsse abwehrte, darunter einen Penalty von Brady Skjei 2:38 Minuten vor Ende der Verlängerung. Den entscheidenden Penalty verwandelte Fran Nielsen - zum bereits 21. Mal in seiner Karriere. Er ist in der Wertung die Nummer eins in der NHL-Geschichte.

Ein überraschendes Erfolgserlebnis nach drei Niederlagen en suite gab es für die Philadelphia Flyers. Mit Michael Raffl gab es beim überlegenen Atlantic-Division-Spitzenreiter Tampa Bay Lightning einen 5:3-Erfolg. Das Metropolitan-Division-Schlusslicht (40 Punkte) fügte Liga-Topscorer Nikita Kutscherow und Co. die erste Heimniederlage in den jüngsten neun Spielen zu. Raffl gab wie Grabner vier Schüsse ab, blieb aber ebenfalls ohne Torerfolg.

NHL-Ergebnisse vom Freitag: Detroit Red Wings - New York Rangers (mit Grabner) 3:2 n.P., Tampa Bay Lightning - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 3:5, New Jersey Devils - Buffalo Sabres 3:4 n.V., Minnesota Wild - Nashville Predators 4:2, Colorado Avalanche - Toronto Maple Leafs 4:3 n.V., Ottawa Senators - Columbus Blue Jackets 5:4, Carolina Hurricanes - Pittsburgh Penguins 2:1, Winnipeg Jets - New York Islanders 4:2, Dallas Stars - St. Louis Blues 4:2, Edmonton Oilers - Chicago Blackhawks 3:4 n.V., Anaheim Ducks - Calgary Flames 2:1

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 10:07 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/new-york-rangers-verloren-in-nhl-mit-grabner-bei-detroit-22350016

Kommentare

Schlagzeilen