Eishockey

NHL-Silvesterspektakel in Newark mit elf Toren

Mit einem Silvesterspektakel haben sich die New Jersey Devils aus 2021 verabschiedet. Sie besiegten in der National Hockey League in Newark die Edmonton Oilers mit 6:5 nach Verlängerung. In den ersten elf Minuten fielen fünf Tore. Spektakulär verlief auch das Finish, als Devin Shore und Kaylor Yamamoto innerhalb 72 Sekunden für die Oilers aus einem 3:4 ein 5:4 machten, Jegor Scharangowitsch erzielte 32 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Jack Hughes traf in der Overtime.

Hughes war Matchwinner für die Devils SN/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/J
Hughes war Matchwinner für die Devils

Die Detroit Red Wings unterlagen den Washington Capitals mit 1:3. Drei Minuten vor Schluss stand es 1:1, dann führte Alexander Owetschkin mit zwei Toren die Capitals zum Erfolg. Beim 2:1 traf Owetschkin in Überzahl, durch seinen insgesamt 275. Treffer im Powerplay stellte der russische Superstar einen NHL-Rekord auf.

Wegen der Zuschauer-Restriktionen aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen in Kanada wurden weitere Spiele verschoben, 16 Partien in den kommenden zwei Wochen sind nun betroffen.

NHL-Ergebnisse vom Freitag: New Jersey Devils - Edmonton Oilers 6:5 n.V., Vegas Golden Knights - Anaheim Ducks 3:1, Tampa Bay Lightning - New York Rangers 3:4 n.P., Detroit Red Wings - Washington Capitals 1:3

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.05.2022 um 01:33 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/nhl-silvesterspektakel-in-newark-mit-elf-toren-114837844

Schlagzeilen