Eishockey

Philadelphia und Raffl verloren in NHL mit 1:7

Dank ihrer Effektivität haben die Winnipeg Jets am Sonntag in der NHL einen 7:1-Erfolg gegen die Philadelphia Flyers und den Kärntner Michael Raffl gefeiert. Die Flyers verzeichneten mit 37:35 zwar mehr Schüsse, erlitten aber nach Gegentoren von sieben verschiedenen Spielern dennoch die achte Niederlage in den jüngsten elf Matches. Da half auch ein Goalie-Wechsel etwa bei Halbzeit bei 1:3 nichts.

Raffls Flyers zogen den Kürzeren SN/APA (AFP/GETTY)/Drew Hallowell
Raffls Flyers zogen den Kürzeren

Philadelphia rangiert in der Eastern Conference abgeschlagen nur an 15. und vorletzter Stelle. Die Jets (5 Siege in den vergangenen 6 Spielen) haben als Nummer vier im Westen hingegen gute Chancen auf die Play-off-Teilnahme.

Sonntag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): Winnipeg Jets - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 7:1, Anaheim Ducks - New Jersey Devils 6:5 n.P., St. Louis Blues - Vancouver Canucks 1:6, Ottawa Senators - Boston Bruins 1:2 n.V., Chicago Blackhawks - Montreal Canadiens 2:3, Vegas Golden Knights - Dallas Stars 4:2, Edmonton Oilers - Calgary Flames 1:0.

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.11.2020 um 06:35 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/philadelphia-und-raffl-verloren-in-nhl-mit-17-62289688

Kommentare

Schlagzeilen