Eishockey

Raffl-Club Philadelphia trennte sich von Trainer Hakstol

Die Philadelphia Flyers haben sich in der National Hockey League (NHL) von Cheftrainer Dave Hakstol getrennt. Wie das kriselnde Team des Kärntners Michael Raffl am Montag bekanntgab, übernimmt Scott Gordon den Tabellenletzten der Eastern Conference als Interimscoach. Der zweifache Stanley-Cup-Sieger verlor zuletzt elf von 14 Partien.

Misserfolgsserie kostete Dave Hakstol den Job SN/APA (AFP/Getty)/BRUCE BENNETT
Misserfolgsserie kostete Dave Hakstol den Job

Medienberichten zufolge ist Joel Quenneville Top-Kandidat auf die Nachfolge von Hakstol. Quenneville ist hinter Scotty Bowman mit 890 Siegen im Grunddurchgang der zweiterfolgreichste NHL-Trainer. Der 60-jährige Kanadier führte die Chicago Blackhawks zu insgesamt drei Stanley-Cup-Triumphen (2010, 2013, 2015), wurde aber am 6. November dieses Jahres nach nur 15 Spielen gefeuert.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2020 um 12:23 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/raffl-club-philadelphia-trennte-sich-von-trainer-hakstol-62689759

Kommentare

Schlagzeilen