Eishockey

Raffl verletzte sich bei 0:4-Niederlage von Philadelphia

Michael Raffl hat einen bitteren Donnerstagabend in der National Hockey League (NHL) erlebt. Der 28-jährige Kärntner verletzte sich bei der klaren 0:4-Auswärtsniederlage der Philadelphia Flyers gegen die New Jersey Devils. Der Villacher schied Mitte des zweiten Drittels mit einer "Unterkörperverletzung" aus. Raffl wird voraussichtlich ein bis zwei Wochen ausfallen, wie die Flyers mitteilten.

Raffl (l.) fällt ein bis zwei Wochen aus.  SN/APA (AFP/Getty)/ELSA
Raffl (l.) fällt ein bis zwei Wochen aus.

Minnesota prolongierte indes mit einem 4:2 in Montreal seine Erfolgsserie und hält nun schon bei neun Siegen in Serie. Die Entscheidung gegen den Leader der Atlantic Division fiel im Schlussdrittel. Eric Staal brachte die Gäste in der 44. Minute in Unterzahl erstmals in Führung, Jason Zucker traf dann in der Schlussminute ins leere Tor zum 4:2-Endstand.

Bei der 1:3-Heimniederlage der Florida Panthers gegen Boston gab Jaromir Jagr den Assist zum einzigen Tor der Gastgeber. Mit 1.888 Punkten (755 Tore/1.133 Assists) in 1.663 Spielen ist der 44-jährige Tscheche in der "ewigen" NHL-Scorerliste nun alleiniger Zweiter vor dem Kanadier Mark Messier (1.887). Einzig die kanadische Eishockey-Legende Wayne Gretzky, die auf unglaubliche 2.857 Punkte kam, liegt noch vor Jagr.

Donnerstag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): New Jersey Devils - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 4:0, Tampa Bay Lightning - St. Louis Blues 5:2, Florida Panthers - Boston Bruins 1:3, Nashville Predators - Los Angeles Kings 0:4, Montreal Canadiens - Minnesota Wild 2:4, Vancouver Canucks - Winnipeg Jets 1:4, Columbus Blue Jackets - Pittsburgh Penguins 7:1, Ottawa Senators - Anaheim Ducks 2:1 n.V., Colorado Avalanche - Toronto Maple Leafs 0:6, Buffalo Sabres - Carolina Hurricanes 1:3

All-Time-Scorerliste der NHL: 1. Wayne Gretzky (CAN/von 1979 bis 1999 aktiv) 2.857 Punkte - 2. Jaromir Jagr (CZE/1990-2017) 1.888 - 3. Mark Messier (CAN/1979-2004) 1.887 - 4. Gordie Howe (CAN/1946-80) 1.850 - 5. Ron Francis (CAN/1981-2004) 1.798 - 6. Marcel Dionne (CAN/1971-89) 1.771 - 7. Steve Yzerman (CAN/1983-06) 1.755 - 8. Mario Lemieux (CAN/1984-2006) 1.723 - 9. Joe Sakic (CAN/1988-2009) 1.641 - 10. Phil Esposito (CAN/1963-81) 1.590

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 03:36 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/raffl-verletzte-sich-bei-04-niederlage-von-philadelphia-583993

Schlagzeilen