Eishockey

Red Bull Salzburg verliert Prestigeduell gegen Lausanne

Red Bull Salzburg unterliegt seinem alten Meistertrainer Dan Ratushny und Lausanne mit 4:7.

Red Bull Salzburg verliert Prestigeduell gegen Lausanne SN/APA (Archiv)/BARBARA GINDL
Thomas Raffl erzielte ein Tor für Red Bull Salzburg.

Mitte April hat man noch gemeinsam den Meistertitel gefeiert, vier Monate später stand man sich als Gegner gegenüber: Die Rede ist von Eishockey-Meister Red Bull Salzburg und Trainer Dan Ratushny. Der betreute jetzt bekanntlich den HC Lausanne und Salzburgs zweites Testspiel führte die Mannschaft just in die Schweiz, wo man auf Ratushny und Lausanne getroffen ist. Der Vergleich ging an Ratushny, Lausanne setzte sich dank eines fulminanten Mittelkdrittels mit 7:4 (1:2, 4:0, 2:2) durch. Die Red Bulls erwischten einen perfekten Start und gingen durch Thomas Raffl nach nur 20 Sekunden in Führung. Nach munteren 20 Minuten nahm der Meister eine 2:1-Führung in die erste Pause mit. Doch zu Beginn des zweiten Drittels drehte der Schweizer NLA-Klub die Partie durch drei Treffer binnen 85 Sekunden und ließ in Minute 34 sogar noch das 5:2 folgen. Es folgt ein starkes Schlussdrittel für Salzburg und zwei weitere Tore. An der Niederlage gab es aber nichts mehr zu ändern. Die Tore für Salzburg erzielten Thomas Raffl (1.), Neuzugang Brett Olson mit Doppelpack (13., 58.) und John Hughes (49.)

Mit einem Sieg gegen Spitzenteam Fribourg-Gotteron und der Niederlage gegen Lausanne geht es am heutigen Samstag nach Hause, der erste Saison-Höhepunkt für Salzburg folgt am kommenden Samstag, wenn es gegen britischen Serienmeister Sheffield Steelers (Volksgarten, 19.30) schon in ein richtungsweisendes Spiel in der Champions Hockey League geht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:12 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/red-bull-salzburg-verliert-prestigeduell-gegen-lausanne-1161265

Schlagzeilen