Eishockey

St. Louis Blues nach "Overtime-Thriller" in NHL-Semifinale

Die Entscheidung im NHL-Play-off zwischen St. Louis Blues und den Dallas Stars hat reichlich Dramatik gebracht. Die Gastgeber siegten im siebenten und alles entscheidenden Spiel der Semifinal-Serie der Western Conference in der zweiten Verlängerung mit 2:1 und stehen damit im Conference-Finalduell. Das Siegestor erzielte Pat Maroon nach 5:50 Min. der zweiten "Overtime".

Es war eine dramatische Partie SN/apa/getty images north america
Es war eine dramatische Partie

Zuvor hatte Vince Dunn (14.) für die 1:0-Führung der Blues gesorgt. Den Ausgleich der Texaner markierte Mats Zuccarello (16.). Im Semifinale trifft St. Louis entweder auf die San Jose Sharks oder die Colorado Avalanche. Die beiden Western-Conference-Kontrahenten stehen einander am Mittwoch im Entscheidungsspiel in San Jose gegenüber.

Die Edmonton Oilers haben sich indes von ihrem Coach Ken Hitchcock getrennt und Ken Holland als neuen General Manager engagiert. Der 63-Jährige, der in den vergangenen 35 Jahren bei den Detroit Red Wings angestellt war, unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag. Er wird die Entscheidung über den Namen des neuen Trainers fällen. Edmonton erreichte nur einmal in den vergangenen 13 Saisonen die Play-offs, heuer klappte es bei weitem nicht.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 19.10.2021 um 08:16 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/st-louis-blues-nach-overtime-thriller-in-nhl-semifinale-69930130

Kommentare

Schlagzeilen