Eishockey

Von wegen Sommer-Hockey

Mit einer entfesselten Vorstellung deklassiert Salzburg in der Champions Hockey League Sheffield mit 8:1 und darf schon mit dem Aufstieg planen. Drei Tore von Neuzugang Bill Thomas.

Von wegen Sommer-Hockey SN/GEPA pictures
Großer Auftritt für Red Bull salzburg in der Champions Hockey League.

Es gibt Menschen, die können mit Eishockey Mitte August wenig anfangen. Dabei: Eishockey unter heißer Sonne hat sich in den USA durchgesetzt, weil viele vermögende Menschen aus dem Norden in der Pension in den Süden ziehen und auf ihr geliebtes Hockey nicht verzichten wollen. So spielt man in Florida (wo Bill Thomas bei den Panthers agierte) oder im brennheißen Phoenix (Arizona), wo Bill Thomas seinen Hauptwohnsitz hat. Ihm dürfte Eishockey im Sommer also besonders gut liegen, denn Bill Thomas wurde zum Mann des Abends beim entfesselten Champions-Hockey-League-Auftritt von Red Bull Salzburg, bei dem die Sheffield Steelers mit 8:1 (1:0, 3:1, 4:0) aus der Halle gefegt wurden. Thomas drehte mit drei Toren am Samstag groß auf, in der Statistik wird er gar mit vier Toren geführt. "Den Schuss von Bobby Raymond hat Brett Olson abgefälscht, es waren also nur drei Tore. Aber ich freue mich trotzdem, es war mein erster Hattrick im Profi-Eishockey."

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 03:24 auf https://www.sn.at/sport/eishockey/von-wegen-sommer-hockey-1137811