2. Liga

FC Liefering: 2:6-Debakel gegen Ried nach 2:1-Pausenführung

Ante Bajic hat zum 6:2 für Ried getroffen.  SN/GEPA pictures
Ante Bajic hat zum 6:2 für Ried getroffen.

Der FC Liefering musste sich am Freitag dem Titelkandidaten Ried in der 2. Liga mit 2:6 geschlagen geben und kassierte damit die erste Pleite im Jahr 2019. Dabei lagen die Jungbullen nach 45 Minuten dank zwei Toren von Dominik Stumberger, der in der 45. Minute einen Elfer verschoss, sogar mit 2:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit spielten die Oberösterreicher aber groß auf. Marco Grüll, der erst im Winter von St. Johann nach Ried wechselte, drehte die Partie mit einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten (47. und 51.). Als Balakiyem Takougnadi in der 69. Minute auf 4:2 erhöhte war das Spiel endgültig entschieden. Gelb-Rot für Alois Oroz (83.) komplettierte die totale Pleite der Lieferinger, die nun nur noch vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt rangieren.

"Wir haben in der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel gemacht, gerieten durch die erste Chance der Rieder in Rückstand. Wir konnten die Partie drehen, haben aber kurz vor der Pause mit dem verschossenen Elfmeter wohl den Matchball vergeben", ärgerte sich Liefering-Trainer Janusz Gora nach der deutlichen Heimpleite.

FC Liefering spielte mit: Antosch - Ludewig, Oroz, Stumberger, Schnegg - Stosic (82. Niangbo), Pokorny, Kim - Adamu (90. Diakite), Schmidt (64. Anselm), Adeyemi.

Gelb-Rote Karte: Oroz (83./Foul)
492 Zuschauer, SR Harkam.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 03:19 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/fc-liefering-26-debakel-gegen-ried-nach-21-pausenfuehrung-67338817

Kommentare

Schlagzeilen