2. Liga

FC Liefering beendete Niederlagenserie

Der FC Liefering hat sich nach fünf Niederlagen in Folge eindrucksvoll aus der Krise geschossen. Die Jungbullen fertigten am Freitag Wacker Innsbruck II im letzten Herbst-Heimspiel der 2. Liga mit 4:1 (2:1) ab.

Eine Klasse für sich war der dreifache Torschütze Dominik Szoboszlai (l.).  SN/GEPA pictures
Eine Klasse für sich war der dreifache Torschütze Dominik Szoboszlai (l.).

Zuletzt hatte es für den FC Liefering am 23. September einen Sieg (3:0 bei Juniors OÖ) gegeben. Drei Stangenschüsse in einer einzigen Aktion (zwei Mal Sekou Koita und einmal Dominik Szoboszlai/8.) ließen schon eine Fortsetzung der Lieferinger Pechserie befürchteten. Doch mit hohem Tempo und Dauerdruck erzwangen die klar domierenden Salzburger ihre Tore. Der überragende Szoboszlai traf drei Mal (15./Foulelfer, 49., 75./Freistoß). Karim Adeyemi erzielte aus einem Konter das wichtige 2:1 (28.) nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Felix Bacher (25.), der später mit einer Gesichtsverletzung abtransportiert werden musste.

Liefering-Trainer Gerhard Struber sagte: "Es war ein verdienter Sieg. Wir sind froh, dass wir aus dieser schwierigen Situation herausgekommen sind. Dominik Szoboszlai ist ein Typ, der gerade in so einer Situation mit seiner individuellen Klasse sehr helfen kann." Der Triple-Torschütze, zuletzt auch bei Marco Rose im Profikader, konnte sich gar nicht erinnern, wann ihm zuletzt so ein Kunststück gelungen ist: "Hier in Salzburg habe ich so etwas bisher nur im Training geschafft."

Liefering rückte auf Platz sieben vor. Mit dem Auswärtsspiel bei Austria Klagenfurt beschließt das Struber-Team am Samstag in zwei Wochen die Herbstsaison.
Liefering spielte mit: Antosch - Mensah, Dembele, Stumberger, Schnegg - Camara (75. Kim), Pokorny, Szoboszlai - Koita, Diakite (85. Stosic), Adeyemi (81. Anselm).

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.11.2018 um 05:16 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/fc-liefering-beendete-niederlagenserie-60622462

Schlagzeilen