2. Liga

FC Liefering deklassiert Vorwärts Steyr

Die Jungbullen ließen dem Aufsteiger in die 2. Liga keine Chance und schickten Vorwärts Steyr mit 4:0 (2:0) nach Hause.

Anderson Niangbo jubelte mit Trainr Gerhard Struber.  SN/GEPA pictures
Anderson Niangbo jubelte mit Trainr Gerhard Struber.

Zwei Spiele, sechs Punkte: Der FC Liefering ist perfekt in die neue 2. Liga gestartet. Beim 4:0-(2:0)-Sieg gegen Vorwärts Steyr am Freitagabend dominierten die Jungbullen in allen Belangen.

Mit Verstärkung aus Marco Roses Red-Bull-Kader durch Jasper van der Werff, Romano Schmid und Dominik Szoboszlai gab es Dauerdruck vom Anpfiff weg. Der Ungar war übrigens auch in der sehr jungen Liefering-Startelf (Durchschnittsalter: 18,0 Jahre) noch der Zweitjüngste.

Steyr setzte auf eine dicht stehende Abwehr, Konter und Standards. Gerade als die Oberösterreicher etwas Mut fassten und die Partie etwas offener zu werden schien, zog Szoboszlai aus 25 Metern ab und ließ dem Vorwärts-Torhüter keine Chance (33.). Nun kamen die Tormöglichkeiten im Minutentakt, das 2:0 durch Anderson Niangbo (42.) auf Zuspiel von Abdourahmane Barry war die logische Folge.

Am Bild änderte sich nach der Pause wenig. In der 59. Minute nützte Philipp Sturm einen missglückten Abwehrversuch der Steyr-Hintermannschaft und staubte zum 3:0 ab. Nur zwei Minuten später wurde David Schnegg im Strafraum gelegt, den Elfmeter verwertete Schmid ganz sicher zum 4:0.

Vor dem nächsten Match erneut daheim gegen die Young Violets testet Liefering am Montag in Schladming gegen Hertha BSC Berlin.

FC Liefering - Vorwärts Steyr 4:0 (2:0)
Tore: Szoboszlai (33.), Niangbo (42.), Sturm (59.), R. Schmid (62./Elfer).

FC Liefering: Antosch - Gazibegovic, Barry, van der Werff - Camara, Pokorny (62. Stosic), Szoboszlai, R. Schmid, Schnegg - Sturm (72. Anselm), Niangbo (79. Aganovic). - 700, SR Heiss.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:42 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/fc-liefering-deklassiert-vorwaerts-steyr-38352382

Schlagzeilen