Fußball

Jungbullen bezwingen Titelanwärter Klagenfurt souverän

Der FC Liefering schlug den Tabellenzweiten Austria Klagenfurt am Samstag dank Treffern von Karim Adeyemi, Csaba Bukta und Junior Adamu mit 3:1.

Karim Adeyemi leitete mit seinem Treffer den Sieg ein. SN/gepa pictures/ jasmin walter
Karim Adeyemi leitete mit seinem Treffer den Sieg ein.

Das späte Eigentor zum 1:1 beim Frühjahrsauftakt der 2. Fußball-Bundesliga in Amstetten scheint den FC Liefering nicht aus der Bahn geworfen zu haben. Die Jungbullen ließen dem Tabellenzweiten Austria Klagenfurt am Samstag in der Red-Bull-Arena keine Chance und gewannen mit 3:1 (0:0). Damit verbesserten sich die Salzburger vorerst auf den sechsten Rang und leisteten zudem Spitzenreiter Ried Schützenhilfe.

Trainer Bo Svensson hatte sein Team an vier Positionen verändert. Neben den Angreifern Karim Adeyemi und Benjamin Šeško rutschten auch Innenverteidiger Alois Oroz (statt Neuzugang Ahmet Gürleyen) und Sechser Sebastian Aigner (ersetzte den gesperrten Peter Pokorny) neu in die Startelf. Die Tore sparten sich die beiden Mannschaften für die zweite Halbzeit auf. Den Bann brach Lieferings Rohdiamant Adeyemi, der in 60. Minute mit seinem neunten Saisontreffer das 1:0 erzielte.

Nach einer verunglückten Abwehr der Klagenfurter stand der 18-Jährige goldrichtig und schloss nach einem Haken wuchtig unter die Latte ab. Kurz darauf verpasste ein Klagenfurter nach einer gefährlichen Hereingabe des Ex-Anifers Patrick Greil knapp den Ausgleich. Ansonsten standen die Gastgeber defensiv aber sehr sicher. Und zehn Minuten nach dem Führungstreffer legten die Salzburger auch offensiv nach.

Adeyemi ließ seinen Bewacher nach einem Diagonalball stehen und legte quer auf den eingewechselten Csaba Bukta, der ins leere Tor traf. In der 79. Minute trug sich mit Junior Adamu auch der zweite Joker in die Schützenliste ein. Der Stürmer staubte nach einem zu kurz abgewehrten Bukta-Stangler spektakulär ins Kreuzeck ab. Der Anschlusstreffer durch einen direkt verwandelten Freistoß von Okan Aydin (83. Minute) war nur Ergebniskosmetik. Denn anders als im Hinspiel brachten die Jungbullen den Zwei-Tore-Vorsprung sicher ins Ziel - auch weil sich die Gäste mit einem Ausschluss (Kosmas Gezos, 84.) noch selbst schwächten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.01.2021 um 07:35 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/fussball-jungbullen-bezwingen-titelanwaerter-klagenfurt-souveraen-84193933

Kommentare

Schlagzeilen