2. Liga

Torjäger rettete FC Liefering Remis

Roko Simic fiel in Amstetten mit einem Doppelpack und einem Ausschluss auf.

Roko Simic (links) erzielte zwei Treffer. SN/GEPA pictures
Roko Simic (links) erzielte zwei Treffer.

Der FC Liefering hat sich am Samstag im Schlager der 19. Runde der 2. Fußball-Liga in Amstetten mit einem 2:2 begnügen müssen. Die Niederösterreicher rückten durch den Punktgewinn in der Tabelle vorerst auf Rang drei vor, einen Zähler hinter den zweitplatzierten und nicht aufstiegsberechtigten Jungbullen. Leader Austria Lustenau hat noch einen Polster von acht Punkten auf den ersten Verfolger und kann den Vorsprung am Montag im Aufeinandertreffen mit dem Vierten FAC ausbauen.

Die Lieferinger konnten sich einmal mehr auf Roko Simic verlassen. Der zuletzt auch in der UEFA-Youth-League erfolgreich gewesene kroatische Nachwuchs-Teamstürmer verhinderte mit einem Doppelpack (28., 80.) die Auswärtsniederlage. Damit hält der 18-Jährige bereits bei elf Toren in 15 Ligaspielen. In der Nachspielzeit sah er allerdings noch die Rote Karte, weshalb er demnächst gesperrt Partien versäumen wird. Auf der Seite von Amstetten sorgte Stefan Feiertag mit einem verwandelten Elfmeter (39.) zuerst für den Ausgleich, ehe John Frederiksen (73.) die Führung besorgte, die am Ende für einen Sieg nicht reichte.

Am anderen Ende der Tabelle verbesserte sich Dornbirn mit einem 2:1 bei den Young Violets auf den 13. Rang, die Wiener sind punktgleich dahinter nur noch 14. Auf den zweiten Abstiegsplatz rutschte Vorwärts Steyr ab. Die Oberösterreicher haben einen Rückstand von nur einem Punkt auf die Nichtabstiegszone.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 11:34 auf https://www.sn.at/sport/fussball/2-liga/torjaeger-rettete-fc-liefering-remis-118004248

Kommentare

Schlagzeilen