Fußball

Austria-Debüt von Trainer Letsch gegen WAC

Die Austria Wien trifft am Samstag (18.30 Uhr) beim Debüt von Trainer Thomas Letsch auf den WAC. Eine scheinbar dankbare Aufgabe. Eröffnet wird die Runde mit dem Duell LASK gegen Sturm Graz (16.00 Uhr). Sturm sucht den Weg zurück in die Erfolgsspur. Mattersburg - Admira gilt als Duell zweier formstarker Teams, bei St. Pölten herrscht vor dem Spiel gegen Altach neue Zuversicht (beide 18.30 Uhr).

Neuer Trainer hatte noch nicht viel Zeit mit der Mannschaft SN/APA (Jäger)/ROBERT JAEGER
Neuer Trainer hatte noch nicht viel Zeit mit der Mannschaft

Austrias Gegner WAC hat in den vergangenen 18 Runden nur einen vollen Erfolg gefeiert. Die auf Rang sieben klassierte Austria steht in der Pflicht, drei Punkte einzufahren, um die Minimalchance auf den Einzug in den Europacup noch am Leben zu halten. Dies weiß auch Letsch. "Es geht darum, zu gewinnen, aber auch zu zeigen, dass wir gewillt sind, das Maximale herauszuholen", betonte der 49-Jährige. Für den neuntplatzierten WAC setzte es zuletzt eine empfindliche 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen Schlusslicht St. Pölten.

Sturm Graz will nach fünf sieglosen Bundesliga-Spielen in Serie endlich wieder einen Dreier einfahren. Mit dem Gastspiel beim LASK wartet allerdings "die aggressivste Mannschaft" der Liga auf die "Blackys" wie Sturm-Trainer Heiko Vogel vor dem Auftaktspiel der 25. Runde warnte. LASK-Trainer Oliver Glasner will den guten Frühjahrsstart prolongieren.

Mit neuer Zuversicht nimmt der SKN St. Pölten das Heimspiel am Samstag gegen den SCR Altach in Angriff. Durch den vorwöchigen 1:0-Auswärtssieg gegen den WAC reduzierte das Bundesliga-Schlusslicht den Rückstand auf die Kärntner auf zehn Punkte. Nun soll mit einem Erfolg über die Vorarlberger die Hoffnung auf die Vermeidung der Relegation weiter genährt werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.12.2018 um 10:14 auf https://www.sn.at/sport/fussball/austria-debuet-von-trainer-letsch-gegen-wac-24901537

Kommentare

Schlagzeilen