Fußball

Austria Salzburg: Dieser Fan ist immer auf der Jagd nach Trikots

Michael Niederer hat ein außergewöhnliches Hobby: Er sammelt Fußballtrikots. Michael besitzt inzwischen so viele Stücke von bekannten Stars, dass er ein eigenes Zimmer damit füllen kann.

Austria Salzburg: Dieser Fan ist immer auf der Jagd nach Trikots SN/thomas schernthanner
Michael Niederer mit einer kleinen Auswahl seiner Trikotsammlung. Zu sehen sind Exemplare aus der „alten“ und „neuen“ Austria-Salzburg-Ära.

Für Michael Niederer ist irgendwie das ganze Jahr über Weihnachten. Die Geschenke, auf die er fast täglich hofft, sind Fußballtrikots. Nicht um sie anzuziehen. Michael sammelt die Trikots. Mehr als 400 davon hat er bereits.

Die Sammelleidenschaft des 32-Jährigen hängt eng mit seinem Lieblingsclub zusammen. Er drückt Austria Salzburg die Daumen, und somit bilden Leibchen in den Clubfarben Violett und Weiß den Schwerpunkt in seiner Sammlung.

Nebenbei sammelt er Kilometer, denn Michael ist in Niederösterreich, 250 Kilometer von Salzburg entfernt, daheim. Mittlerweile hat er dort ein eigenes Trikot-Zimmer eingerichtet, zu sehen auf seiner Homepage Salzburg-trikots.at.

"Vor mehr als 20 Jahren war ich zum ersten Mal bei einem Spiel im damaligen Lehener Stadion", erinnert er sich. Wie viele andere junge Fans wartete er geduldig am Stadionausgang auf die Spieler und ergatterte so die ersten Trikots.

So mancher Kontakt vertiefte sich. Auch Clubmit arbeiter halfen ihm, an die "Matchworn"-Trikots (in einem Spiel getragene Dressen) zu kommen. Die Trikots bekommt er geschenkt oder er ersteigert sie bei Auktionen. Ein Trikot im Fanshop zu kaufen wäre einfacher, ist aber gegen die Sammler-Ehre.

Vor allem Stücke, die in besonderen Spielen getragen wurden, sind so wie eine "Blaue Mauritius" für Briefmarkensammler. Michael Niederer nennt beispielsweise Trikots sein Eigen, die Aus tria-Spieler wie Leo Lainer oder Nikola Jurcevic bei ihren Europacup-Erfolgen 1993/94 trugen. Für ihn am schönsten war es aber, ein Trikot von Weltmeister Thomas Häßler zu ergattern: "Darin erzielte er 2003 im Europacup ein Tor für Salzburg gegen Udine." Ältestes Stück ist ein Trainingsanzug aus den 1950er-Jahren mit "Austria"-Aufdruck.

Viele Spieler vergessen den Sammler auch dann nicht, wenn sie den Verein verlassen. So hat er ein Leibchen des FSV Mainz, wohin Österreichs Nationalspieler Karim Onisiwo den Sprung aus Salzburg schaffte. Besonders im Visier hat der Sammler eine Dress des FC Liverpool: Dort spielt Alexander Manninger, den Michael in dessen erstem Profi-Match 1996 in Lehen sah, immer noch.

Wer Michael bei seiner Leidenschaft unterstützen will, erreicht ihn unter michael@salzburg-trikots.at oder Tel. 0699/1033 1933.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:36 auf https://www.sn.at/sport/fussball/austria-salzburg-dieser-fan-ist-immer-auf-der-jagd-nach-trikots-616954

Schlagzeilen