Fußball

Bayern nach 1:0 in Darmstadt wieder Tabellenführer

Der FC Bayern hat am Sonntag wieder die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga übernommen. Der Titelverteidiger kam auswärts gegen den Tabellenletzten SV Darmstadt zu einem mühevollen 1:0-Erfolg und liegt damit aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem punktegleichen Überraschungs-Aufsteiger RB Leipzig, der am Mittwoch in München gastiert.

Douglas Costa lie§ die Seinen jubeln.  SN/APA (AFP)/DANIEL ROLAND
Douglas Costa lie§ die Seinen jubeln.

Das entscheidende Tor erzielte Douglas Costa in der 71. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss. David Alaba spielte bei den Siegern als Linksverteidiger durch.

Bayer Leverkusen hat unterdessen wieder einen Rückschlag im Kampf um die Europacupplätze erlitten. Die Werkself unterlag am Sonntag Abstiegskandidat Ingolstadt zu Hause 1:2 und kassierte damit schon die dritte Niederlage in den jüngsten fünf Spielen. Nach 15 Runden fehlen dem Neunten schon 16 Punkte auf das Topduo Bayern München und RB Leipzig.

Alfredo Morales (26.) per Kopf nach idealer Hereingabe von ÖFB-Teamspieler Markus Suttner und Almog Cohen (74.) machten den Überraschungssieg perfekt, es war bereits der dritte im fünften Spiel unter dem neuen Trainer Maik Walpurgis. Damit gelang der Sprung auf den Relegationsplatz, nur ein Punkt fehlt mehr auf den 15. VfL Wolfsburg. Suttner spielte vor 25.075 Zuschauern durch, Lukas Hinterseer wurde erst in der Schlussviertelstunde eingewechselt.

Bei Leverkusen konnte Innenverteidiger Aleksandar Dragovic die Niederlage nicht verhindern, ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger wurde nach schwacher Vorstellung von Roger Schmidt zur Pause ausgewechselt. Goalie Ramazan Özcan saß wie gewohnt auf der Bank. Der zwischenzeitliche Ausgleich gelang Admir Mehmedi (63.), allerdings nach einer Gelb-Roten Karte für Charles Aranguiz (49.) schon in Unterzahl. Das war wohl ein Mitgrund für die siebente Liganiederlage des Champions-League-Achtelfinalisten.

Leverkusen will vorerst weiter an Trainer Roger Schmidt festhalten. Der Coach stehe trotz aller aufkommenden Kritik nicht zur Disposition, sagte Sportchef Rudi Völler am Sonntag beim TV-Sender Sky. Rang neun sei zwar unbefriedigend, man habe aber - vor allem in der Champions League - zuletzt auch gute Spiele abgeliefert. "Wir haben einen sehr, sehr guten Trainer", sagte Völler.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 05:26 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bayern-nach-10-in-darmstadt-wieder-tabellenfuehrer-598153

Schlagzeilen