Bundesliga

52-jähriger Niederländer Pastoor neuer Altach-Trainer

Trainer Alex Pastoor soll den SCR Altach in der am 30. März beginnenden Qualifikationsgruppe der Fußball-Bundesliga zum Erfolg führen. Der Tabellenvorletzte teilte am Montagvormittag per Aussendung die Verpflichtung des 52-jährige Niederländers mit. Seine offizielle Präsentation erfolgt am Dienstagnachmittag (14.00 Uhr) in Altach.

Altach hat einen neuen Trainer, er kommt aus den Niederlanden SN/APA/STIPLOVSEK DIETMAR
Altach hat einen neuen Trainer, er kommt aus den Niederlanden

Pastoor tritt die Nachfolge von Interimscoach Wolfgang Luisser an, der künftig wieder als Co-Trainer fungiert. Altach hatte sich nach der 0:1-Heimniederlage gegen die Admira und dem damit verbundenen Rückfall ans Tabellenende am 3. März von Coach Werner Grabherr getrennt. Danach hatte Luisser übernommen. Unter seiner Führung gab es im Finish des Grunddurchgangs einen 3:1-Auswärtssieg gegen die Wiener Austria sowie am Sonntag eine 1:2-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten LASK.

Die Vorarlberger starten nun als Fünfte mit neun Punkten hinter Mattersburg (14), Rapid, Hartberg (je 13), der Admira (10) und vor Schlusslicht Wacker Innsbruck (8) in den Kampf um den Klassenerhalt sowie die Chance auf ein Ticket für das Play-off um den letzten Europacup-Startplatz, für das - abhängig vom Ausgang des ÖFB-Cups - bereits Platz zwei reichen könnte.

Pastoor ist seit 2001 im Trainergeschäft und kann fast 200 Spiele in der höchsten niederländischen und tschechischen Liga als Cheftrainer vorweisen. Der ehemalige Spieler von Austria Lustenau (Bundesliga 1999/2000 und Erste Division 2000/2001) und Altach (Regionalliga 2001) arbeitete seit 2009 als Chefcoach von SBV Excelsior Rotterdam (bis 2011), NEC Nijmegen (2011 bis 2013), Slavia Prag (2014) und Sparta Rotterdam (2015 bis 2017).

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.10.2019 um 06:53 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/52-jaehriger-niederlaender-pastoor-neuer-altach-trainer-67432609

Kommentare

Schlagzeilen