Bundesliga

Aaronson trifft bei seinem Debüt für Red Bull Salzburg

Einen guten Einstand feierte Neuzugang Brenden Aaronson in seinem ersten Einsatz für Fußball-Serienmeister Red Bull Salzburg. Beim 6:0 (1:0) gegen Vorwärts Steyr zeigte der US-Amerikaner eine gute Leistung und erzielte ein Tor. Der zweite Test brachte eine 1:3-Niederlage gegen Wattens.

Eingeschlagen hat Neuzugang Brenden Aaronson (r.) gleich beim ersten Test für Red Bull Salzburg.  SN/gepa
Eingeschlagen hat Neuzugang Brenden Aaronson (r.) gleich beim ersten Test für Red Bull Salzburg.

Im Trainingszentrum Taxham zeigte sich Patson Daka als Tripletorschütze (22., 66., 85.) ebenfalls bereits in ausgezeichneter Form für den Bundesligastart in einer Woche gegen Altach. Rasmus Kristensen (69., 71.) erzielte einen Doppelpack. Der 20-jährige Aaronson, der in die Rolle des nach Leipzig abgewanderten Dominik Szoboszlai schlüpfen soll, stellte sich im ersten Spiel für Salzburg mit auffälliger Leistung und dem Tor zum 2:0 (52.) ein.

Gegen Zweitligist Steyr ließ Trainer Jesse Marsch die beste Elf auflaufen, die beiden ins Doping-Visier geratenen Mali-Nationalspieler Sekou Koita und Mohamad Camara wurden nicht eingesetzt. Offiziell laut Aussendung wegen "Knieproblemen" bzw. "Adduktorenschmerzen".

Für die Reservisten und Ergänzungsspieler lief es im Anschluss nicht so gut. Gegen Ligakonkurrent WSG Tirol gab es eine 1:3-Niederlage. Karim Adeyemi konnte kurz vor der Pause die Führung der Tiroler ausgleichen. In der zweiten Halbzeit kassierte die junge Bullen-Elf aber durch Nikolai Frederiksen noch zwei Gegentore (55., 86.).

Salzburg spielte gegen Vorwärts mit: Stankovic - Kristensen, Ramalho, Wöber, Ulmer (46. Dedic) - Sucic, Bernede, Junuzovic, Aaronson - Daka, Berisha.

Die Aufstellung gegen Wattens: Coronel - Vallci, Solet, Affengruber (84. Baidoo), Farkas - Kjaergaard, Mwepu (61. Okafor), Seiwald, Okugawa (46. Sesko) - Adamu, Adeyemi.

Stimmen nach den Spielen

Trainer Jesse Marsch sagte: "Gegen Vorwärts Steyr waren wir von Beginn an sehr aufmerksam und sehr konzentriert. Auch wenn es vor der Pause durchaus schwierig war, sind wir mit einer Führung in die Pause gegangen. In der Halbzeit haben wir darüber gesprochen, dass wir im letzten Drittel noch sauberer spielen müssen, was uns dann gut gelungen ist. Wir haben nicht nur mehr Tore gemacht, sondern auch zu null gespielt. Wir sind sehr zufrieden mit diesem ersten Match.Auch das zweite Spiel war nicht schlecht. Wir hatten viele Chancen in beiden Halbzeiten. Für unsere junge Mannschaft war das ein guter Test, aus dem wir viel lernen können."

Brenden Aaronson war mit seinem Debüt zufrieden: "Natürlich freue ich mich über mein erstes Tor hier in Salzburg, bin dabei aber von meinen Teamkollegen sehr gut unterstützt worden. Es war insgesamt ein starkes erstes Spiel für uns, auch wenn wir rund 20 Minuten gebraucht haben, um richtig reinzukommen. Die zweite Halbzeit war dann echt gut von uns, wir haben nicht nur viele Tore erzielt, sondern auch noch etliche weitere gefährliche Aktionen gezeigt."

Aufgerufen am 04.03.2021 um 04:40 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/aaronson-trifft-bei-seinem-debuet-fuer-red-bull-salzburg-98444473

Kommentare

Schlagzeilen