Bundesliga

Admira-Spieler Kerschbaum entgeht Sperre

Admira-Akteur Roman Kerschbaum wird nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Altach (2:4) nicht gesperrt. "Nach Prüfung des Sachverhaltes ist der Senat 1 im Rahmen seiner Verhandlung zur Auffassung gelangt, dass es sich bei der zweiten Gelben Karte gegen Roman Kerschbaum um eine offensichtlich falsche Entscheidung handelte", teilte die Liga am Dienstagabend mit. Schiedsrichter Alexander Harkam habe dies in seiner Stellungnahme auch bestätigt.

Die "Gelb-Rote" war nicht gerechtfertigt, wurde klargestellt SN/APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Die "Gelb-Rote" war nicht gerechtfertigt, wurde klargestellt

Kerschbaums Admira-Teamkollege Sebastian Bauer wurde hingegen für 3 Spiele (davon 1 bedingt auf 6 Monate) wegen rohen Spiels gesperrt. Ried-Verteidiger Constantin Reiner muss nach Rot wegen rohen Spiels im Spiel gegen Sturm einmal zusehen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:09 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/admira-spieler-kerschbaum-entgeht-sperre-94793416

Kommentare

Schlagzeilen