Bundesliga

Austria-Trainer Letsch: "Über allem stehen jetzt die Punkte"

Für die Wiener Austria zählt in den ausständigen sechs Runden vor der Teilung der Fußball-Bundesliga nicht mehr ausschließlich das schöne Spiel. "Über allem stehen jetzt die Punkte", erklärte Trainer Thomas Letsch am Freitag in seiner Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim SV Mattersburg (Sonntag, 14.30 Uhr). "Je näher die 22. Runde kommt, umso mehr schaut man auf die Tabelle."

Kampf ums Play Off SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Kampf ums Play Off

Diese weist die Austria nach 16 Runden als Fünften aus. Klares Ziel sind die Top sechs, die ab Mitte März die Meisterrunde bestreiten. Der Vorsprung auf den Siebenten Hartberg beträgt zwei Punkte. Solange man in der oberen Hälfte liege, falle der Blick auf die Tabelle laut Letsch etwas entspannter aus. "Es geht um zwei Dinge: Über dem Strich zu sein und nach oben näher ranzukommen." Auf den zweitplatzierten LASK etwa fehlen den Wienern derzeit sechs Zähler.

Punktezuwachs soll es für die Austria im Idealfall mit spielerischem Fußball geben. "Solange wir die Tore machen und hinten nichts zulassen, ist es für mich aber okay", sagte Letsch, der mit seinem Team zuletzt zwei Siege gefeiert hat. Beim Tabellenneunten in Mattersburg müsse seine Mannschaft auch den Kampf annehmen. Letsch: "Wir gehen eher davon aus, dass der Platz nicht in Topzustand sein wird. Da können wir hinten nicht klein-klein spielen."

Quelle: APA

Aufgerufen am 10.12.2018 um 01:02 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/austria-trainer-letsch-ueber-allem-stehen-jetzt-die-punkte-62159179

Schlagzeilen