Bundesliga

Bundesliga: Es wird eng um den Strich

Der LASK hat die Aussicht von Sturm Graz, die Meistergruppe zu erreichen, etwas eingetrübt. In der 20. Runde setzten sich die Linzer am Sonntag in Graz verdient mit 3:0 (1:0) durch. Die Wiener Austria verbesserte sich durch einen 4:2-Heimsieg über den TSV Hartberg auf Rang drei. Am späten Nachmittag treffen zum Abschluss der 20. Runde Wacker Innsbruck und der SV Mattersburg aufeinander.

LASK etabliert sich als klare Nummer zwei in Österreich SN/APA/ERWIN SCHERIAU
LASK etabliert sich als klare Nummer zwei in Österreich

Sturm Graz ist nun Sechster und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf Rapid, die Chancen auf das Meister-Playoff sind für die Grün-Weißen also klar gestiegen. Der LASK ist seit zehn Spielen ungeschlagen - das ist aktuell die längste Serie in der Fußball-Bundesliga. Die Oberösterreicher, die aus einer stabilen Abwehr heraus agierten, waren giftiger, zweikampfstärker, legten ein schnelles und genaues Passspiel an den Tag, präsentierten sich schlichtweg in allen Belangen besser. Der Brasilianer Joao Victor (26. Minute) brachte den Tabellenzweiten mit seinem zehnten Treffer in der laufenden Saison in Führung, Gernot Trauner (62.) erhöhte nach einem Eckball per Kopf, der eingewechselte Dominik Frieser (94.) fixierte praktisch mit dem Schlusspfiff den Endstand.

Die Austria machte am Sonntag einen großen Schritt in Richtung Teilnahme an der Meisterrunde. Durch den 4:2-Heimsieg über Hartberg haben zwei Runden vor der Teilung vier Punkte Vorsprung auf den Tabellensiebenten Rapid. Die Treffer für die Austria erzielten Michael Madl (23.), Alexander Grünwald (53.), Uros Matic (71.) und Alon Turgeman (88.). Florian Flecker hatte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielt (52.), der zweite Hartberg-Treffer ging laut Bundesliga-Angaben auf das Konto von Siegfried Rasswalder (81.). Die Gastgeber mussten nach Gelb-Rot für Igor (44.) über eine Hälfte lang in Unterzahl agieren und erzielten damit drei ihrer vier Tore zu zehnt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.01.2021 um 07:18 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/bundesliga-es-wird-eng-um-den-strich-66651793

Schlagzeilen