Bundesliga

Coronavirus - gesamter Fußball-Spielbetrieb in Österreich bis auf Weiteres ausgesetzt

In Anbetracht der jüngsten Entwicklungen haben der ÖFB und die Landesverbände die Entscheidung getroffen, ihren gesamten Spielbetrieb ab sofort bis auf Weiteres auszusetzen. Betroffen davon sind alle Spiele mit Ausnahme jener der Fußball-Bundesliga der Männer sowie der Nationalteams.

Symbolbild. SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Symbolbild.

Das bedeutet, dass unter anderem die an diesem Wochenende angesetzten Spiele der Regionalliga nicht durchgeführt werden, ebenso finden keine Frauen- und keine Nachwuchsbewerbe statt.

Die Bundesliga der Männer hat die beiden kommenden Runden in der Meister- und der Qualifikationsrunde bereits ausgesetzt. Danach wird es möglicherweise "Geisterspiele" geben, also Spiele ohne Zuschauer.

Die Profiligen sind ohnehin unter Zugzwang, da ab Mitte Juni die EURO 2020 ausgetragen werden soll. Denn Spielverschiebungen sind aufgrund des ohnehin bereits dichten Terminkalenders organisatorisch kaum möglich. Eine zeitliche Vertagung nationaler (Profi-)Meisterschaften in Richtung Spätfrühling würde eine entsprechend kurze Vorbereitung auf die EURO bedingen.

Österreichs Bundesliga würde zum Beispiel laut aktuellem Terminplan am 16. Mai mit der 32. Runde ihren Abschluss finden. Das Eröffnungsspiel der EURO ist für 12. Juni in Rom angesetzt, Österreichs Nationalteam wäre am 14. Juni in Bukarest an der Reihe (Gegner noch offen).

Die Durchführung des Trainingbetriebs obliegt laut Mitteilung des ÖFB den Vereinen. ÖFB-Boss Leo Windtner sagte dazu: "Mit dieser Maßnahme möchte der österreichische Fußball seiner Verantwortung als größter Sport-Fachverband des Landes nachkommen und seinen Beitrag im Sinne der Gesellschaft und der Gesundheit aller Menschen in unserem Land leisten. Wir hoffen, dass wir den Spielbetrieb bald wieder aufnehmen können, aber außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen."

Der ÖFB hat auf seiner Website unter www.oefb.at/corona einen Liveticker mit den aktuellsten Meldungen zu Covid-19 im heimischen Fußball eingerichtet.

Red Bull Salzburg: Keine Schiris, keine Tests

Fußballmeister Red Bull Salzburg hat seinen Trainingsplan für die nächsten Wochen bereits angepasst. Neben den laufenden Trainingseinheiten (ohne Zuschauer) wären auch drei Testspiele geplant gewesen. Doch Donnerstagabend musste der Club mitteilen: "Um bestmöglich gegen die Ausbreitung des Coronavirus vorzugehen, hat der ÖFB die (nachvollziehbare) Entscheidung getroffen, keine Schiedsrichterbesetzungen für Freundschaftsspiele durchzuführen. Aus diesem Grund müssen die für die nächsten Wochen geplanten Testmatches des FC Red Bull Salzburg gegen WSG Wattens (14. März), SKN St. Pölten (21. März) und SV Ried (28. März) abgesagt werden."

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.01.2021 um 04:04 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/coronavirus-gesamter-fussball-spielbetrieb-in-oesterreich-bis-auf-weiteres-ausgesetzt-84738547

Das Coronavirus und seine Folgen

Das Coronavirus und seine Folgen

Jetzt lesen

Kommentare

Schlagzeilen