Bundesliga

Das Restprogramm - Sturm und Hartberg müssen noch bangen

Sturm Graz und der TSV Hartberg müssen nach der ersten Frühjahrsrunde der Fußball-Bundesliga noch um den Einzug in die Meistergruppe zittern. Nach den Auftaktniederlagen der beiden Clubs am Samstag bzw. Sonntag weisen die beiden bei drei noch ausstehenden Runden im Grunddurchgang nun sechs Punkte Vorsprung auf Platz sieben auf, auf dem die Wiener Austria lauert.

Sturm-Coach El Maestro bei der Niederlage gegen Mattersburg SN/APA/ERWIN SCHERIAU
Sturm-Coach El Maestro bei der Niederlage gegen Mattersburg

Besondere Spannung könnte noch das direkte Duell zwischen Sturm und der Austria in der 21. Runde in Graz bringen. Zuvor muss Sturm noch kommende Woche bei der Admira antreten. Hartberg tritt auswärts bei Rapid an, die Austria hat mit dem Heimspiel gegen Meister Salzburg die schwierigste Aufgabe. Außenseiterchancen auf die Meistergruppe hat auch noch Altach. Die Vorarlberger müssten dafür aber dreimal gewinnen und auf ein Komplettversagen der steirischen Konkurrenten hoffen.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 02:03 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/das-restprogramm-sturm-und-hartberg-muessen-noch-bangen-83548477

Kommentare

Schlagzeilen