Bundesliga

Ein Spiel Sperre für Salzburgs Stürmer Sesko

Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Donnerstag Benjamin Sesko von Red Bull Salzburg für ein Spiel gesperrt. Sesko hatte am Mittwoch im ÖFB-Cup-Halbfinale in Wolfsberg nach seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 (77.) dann in der Verlängerung Eliel Peretz mit dem hohen Fuß am Rücken getroffen. Er sah wegen rohen Spiels in der 117. Minute die Rote Karte.

Auch das Protestkomitee der Bundesliga tagte und verringerte nach dem Protest von Roko Simic (FC Liefering) gegen die vom Senat 1 am 7. März 2022 verhängte Sperre von zwei Spielen (rohes Spiel) die Strafe auf zwei Spiele Sperre (davon ein Spiel bedingt).

Aufgerufen am 18.05.2022 um 08:27 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/ein-spiel-sperre-fuer-salzburgs-stuermer-sesko-118598695

Kommentare

Schlagzeilen