Bundesliga

Frieser wechselte vom LASK zu Struber-Club Barnsley

Nach zwei erfolgreichen Jahren im Trikot des LASK setzt Dominik Frieser seine Karriere beim englischen Fußball-Zweitligisten Barnsley fort. Wie das Management des Offensivmanns bekannt gab, unterzeichnete Frieser einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. "Für mich geht mit dem Wechsel nach England ein Traum in Erfüllung", sagte Frieser in einer Aussendung.

Frieser wollte schon immer ins Ausland SN/APA (AFP/Archiv)/JOE KLAMAR
Frieser wollte schon immer ins Ausland

Der 26-Jährige, der auf Profiebene bisher für Hartberg, Kapfenberg, den WAC und den LASK kickte, trifft bei seinem neuen Club auf mehrere Landsleute. Trainer Gerhard Struber und sein "Co." Wolfgang Luisser sind ebenso an Bord, wie die Spieler Michael Sollbauer, Marcel Ritzmaier und Patrick Schmidt.

"Es war immer mein Ziel, ins Ausland zu wechseln. Ich bedanke mich beim LASK für die große Unterstützung und blicke mit Stolz auf die Erfolge zurück, die wir national und international gefeiert haben. Jetzt will ich in England voll angreifen", meinte Frieser, der mit dem LASK zuletzt u.a. in der Europa League aufgezeigt hatte.

Barnsley angelte sich im vergangenen November in höchster Abstiegsnot die Dienste Strubers und schaffte in letzter Sekunde den Klassenerhalt. Der Punkteschnitt unter Struber hätte über die gesamte Saison gesehen zu einem Platz im gesicherten Mittelfeld gereicht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:58 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/frieser-wechselte-vom-lask-zu-struber-club-barnsley-91749109

Schlagzeilen