Bundesliga

Fußballliga "gemeinsam gegen Homophobie"

Die Österreichische Fußball-Bundesliga und ihre Vereine unterstützen in den kommenden zwei Runden die europaweiten FARE-Aktionswochen. Wie schon in den Vorjahren werden auch heuer wieder sichtbare Aktionen für Vielfalt und gegen Diskriminierung stattfinden. So laufen die Kapitäne der Clubs aus der Bundesliga und 2. Liga mit Kapitänsschleifen in den Regenbogenfarben ein.

Die Aktionswochen stehen heuer unter dem Motto "Gemeinsam gegen Homophobie". Vor den Spielen werden Statements von Spielern und Clubs verlesen. "Der Fußball nimmt eine wichtige Funktion im Kampf gegen Rassismus, Diskriminierung und Homophobie ein. Wir stehen für Vielfalt, Inklusion und Toleranz - umso bedeutender ist es, dass die Bundesliga und ihre Clubs hier gemeinsam ein Zeichen setzen", betonte Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer am Freitag in einer Aussendung.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 10:51 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/fussballliga-gemeinsam-gegen-homophobie-49223308

Schlagzeilen