Bundesliga

Glanzlos, aber erfolgreich: Bullen siegen auch ohne Flow

Red Bull Salzburg stieg mit einem 3:0 gegen St. Pölten ins Cup-Achtelfinale auf, zeigte sich mit der Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Lok Moskau aber nur bedingt zufrieden.

Tor beim Comeback: Andre Ramalho. SN/GEPA pictures
Tor beim Comeback: Andre Ramalho.

Glanzlos, aber siegreich: Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat am Samstag die Pflicht erfüllt und ist mit einem 3:0-Auswärtssieg über St. Pölten ins Achtelfinale des ÖFB-Cups eingezogen. Allerdings war die Partie keineswegs so eindeutig, wie das Ergebnis vermuten lässt. Die Salzburger suchen vor dem Auftakt zur Champions-League-Gruppenphase gegen den russischen Vizemeister Lok Moskau noch nach dem Flow.

"In der ersten Hälfte waren wir nicht zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben zu locker gespielt. Nach der Pause haben wir dann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 06:36 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/glanzlos-aber-erfolgreich-bullen-siegen-auch-ohne-flow-94382989